buergstadt rosengarten 001 w

Die kleine Parkanlage symbolisiert eine Oase der Ruhe und der Entspannung für Jung und Alt inmitten unserer hektischen Zeit. Mittelpunkt des Gartens ist ein alter Kelterstein, der als Wasserspiel für die Lebendigkeit in der Gemeinde steht und auf die Tradition des Weinbaus und der früheren Buntsandsteingewinnung und Verarbeitung in Bürgstadt hinweist.

Das alte Pfarrhaus wurde im Jahr 1540 vom damaligen Pfarrer Leonhard Bauer (Leonhardus Agricola) errichtet. Es diente lange Jahre als Sitz der jeweiligen Ortspfarrer und befindet sich wie auch das gesamte Areal im Eigentum der Katholischen Kirchenstiftung. Die Früchte im Pfarrgarten ernährten lange Zeit dessen Nutzer. Die unter Denkmalschutz stehende Sandsteinmauer wurde durch die Kirchengemeinde saniert. Heute beherbergt das Alte Pfarrhaus die durch Kirche und Kommune getragene Bücherei der Marktgemeinde.

  

 Quelle: CSU-Ortsverband Bürgstadt